Bodenanalyse Schadstoffe - Laboranalyse24.de
Bodenanalyse Schadstoffe Vergrößern

Bodenanalyse Schadstoffe

Durch Altablagerungen und andere Faktoren kann der Boden im Garten mit Schadstoffen wie toxischen Schwermetallen belastet sein. Dies kann ein Risiko für die pflanzliche und menschliche Gesundheit darstellen. Die Bodenanalyse auf Schadstoffe gibt Ihnen einfach und preiswert Auskunft über den Schadstoffgehalt im Boden, sodass Sie Ihre Ernte ohne Bedenken genießen können.

Mehr Infos

67216

Lieferzeit: 2-3 Werktage

44,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Warum die Bodenanalyse auf Schadstoffe?

Hobbygärtner schätzen an ihrem selbstangebauten Obst und Gemüse meist, dass sie seine Entstehung und Verarbeitung selbst in der Hand haben und bis zum Samenkorn nachvollziehen können. Ein Faktor, der dabei jedoch häufig außer Acht gelassen wird, ist die Qualität des Bodens. Bodenanalysen auf Schadstoffe ergeben in Deutschland immer wieder erhöhte Werte an Schwermetallen. Diese Schadstoffe können über unterschiedliche Wege in den Boden gelangen.

Schadstoffe, wie z.B. Schwermetalle, sollten nicht im Boden vorkommen, da sie dort nicht fest gebunden sind. Wenn Nutzpflanzen in einem belasteten Garten angebaut werden, ist nicht ausgeschlossen, dass die Schwermetalle von den Gewächsen aufgenommen werden. Beim Verzehr gelangen sie dann in den Körper von Mensch oder Tier. Bei der Gartenarbeit können die Schadstoffe in Staubpartikeln aus dem Boden in die Atemwege gelangen. Auch Kinder sind unter Umständen betroffen, wenn sie in der belasteten Erde spielen und Staub einatmen oder schlucken.

Daher sollte die Durchführung einer Bodenanalyse auf Schadstoffe, besonders wenn ein Garten zum ersten Mal bewirtschaftet wird, ein selbstverständlicher Teil der Gartenarbeit sein. Nur, wer eine Belastung seines Bodens mit Schadstoffen ausschließen kann, kann den Verzehr von selbstangebautem Obst und Gemüse richtig genießen.

Wodurch gelangen Schadstoffe in den Boden?

Eine Belastung mit Schadstoffen sieht man dem Boden leider meist nicht an. Oftmals wissen Gartenbesitzer auch nicht über die Vergangenheit ihres Grundstücks Bescheid. Eine Einschätzung, ob Schadstoffe im Boden sind, ist daher schwierig. Hier kann eine Bodenanalyse auf Schadstoffe Klarheit verschaffen.

Es gibt viele Gründe, warum ein Boden mit Schadstoffen belastet ist. Dazu zählen häufig Altlasten, also Altablagerungen, die schädliche Bodenveränderungen zur Folge haben. Dies ist besonders an ehemaligen Standorten von Industrie, Bergbau oder Mülldeponien möglich. Auch der Verkehr, Unfälle, z.B. mit giftigen Substanzen, oder der Eintrag von Düngemitteln können die Bodenqualität mindern. Manchmal gelangen Schadstoffe auch durch verseuchtes Wasser in den Boden, wenn er mit Niederschlägen oder Hochwasser in Berührung kommt.

Was untersucht die Bodenanalyse auf Schadstoffe?

In dieser Bodenanalyse wird die Bodenprobe, die Sie aus Ihrem Garten vorher entnehmen, auf die wichtigsten Schadstoffe aus dem Bereich der Schwermetalle untersucht. Dies sind Blei, Cadmium, Chrom, Kupfer, Nickel, Quecksilber, Zink.

Viele dieser Stoffe sind toxische Schwermetalle, die im pflanzlichen und menschlichen Organismus Schädigungen auslösen können. Dies gefährdet dann im Ernstfall nicht nur das gesunde Pflanzenwachstum, sondern auch die menschliche Gesundheit.

Das Test-Set zur Bodenanalyse auf Schadstoffe beinhaltet:

  • Anleitung: Die Anleitung hilft Ihnen dabei, wie Sie aus Ihrem Garten die Bodenprobe entnehmen.

  • Entnahmebeutel: In diesen füllen Sie die entnommene Bodenprobe ein.

  • Erfassungsbogen: Bitte legen Sie diesen Fragebogen ausgefüllt der Sendung ins Labor bei.

  • Test-Karton: Die entnommene Bodenprobe und den Erfassungsbogen schicken Sie in dieser bereits adressierten Box zur Analyse ins Labor.

  • Die Kosten der Bodenanalyse auf Schadstoffe im Labor und das Versenden des Testergebnisses sind bereits im Preis enthalten!

Bodenanalyse auf Schadstoffe – in wenigen Schritten zum Ergebnis

Viele Schritte unserer Bodenanalyse können Sie selber machen. Dadurch können wir Zeit und Kosten sparen, was Ihnen zu einem schnellen und preiswerten Ergebnis verhilft.

Um die Bodenanalyse machen zu können, bestellen Sie am besten hier im Online-Shop das Test-Kit zur Bodenanalyse auf Schadstoffe. Innerhalb weniger Werktage geht Ihnen postalisch ein Karton zu, der die obenstehenden Utensilien beinhaltet. Den zweiten Schritt zur Bodenanalyse können Sie auch selber machen, indem Sie die Bodenprobe aus Ihrem Garten entnehmen. Dies ist unkompliziert und wird in der beiliegenden Anleitung anschaulich erklärt. Danach senden Sie die Bodenprobe zusammen mit dem ausgefüllten Erfassungsbogen in unser Labor, wo diese professionell analysiert wird.

Ihre persönliche Auswertung erhalten Sie ca. zwei Wochen nach Eingang der Proben im Labor. Sie können wählen, ob Ihnen das Ergebnis per E-Mail oder postalisch zugestellt werden soll. Falls Sie Fragen haben sollten, hilft Ihnen unser Serviceteam gerne weiter.

Wie sieht das Ergebnis der Bodenanalyse auf Schadstoffe aus?

Obwohl das Ergebnis der Bodenanalyse aus dem Labor kommt, haben wir alles dafür getan, dass es trotzdem für jeden verständlich bleibt.

Für einen schnellen Überblick sind die Schadstoffwerte im Ergebnis tabellarisch aufbereitet. So erkennen Sie rasch, ob ein Schwermetall in der von Ihnen genommenen Bodenprobe in geringer, durchschnittlicher oder überdurchschnittlicher Menge vorhanden war. Diese Einschätzung erfolgt anhand der Vorgaben der TR Boden und Laga.

Sollte doch mal etwas unklar sein, können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Bodenanalyse auf Schadstoffe aus dem Labor

Unser Labor verfügt über ein geprüftes Qualitätsmanagement-System und ist auf den Bereich der Umweltanalytik, darunter auch Bodenanalysen, spezialisiert. Daher können Sie sicher sein, dass Sie eine seriöse und professionelle Auswertung Ihrer Bodenanalyse auf Schadstoffe erhalten. Sie legen Ihre Bodenprobe in die Hände unserer qualifizierten Mitarbeiter, die die Analytik an modernen Geräten vornehmen.

 

 

Unsere Bodentests liefern Ihnen aussagekräftige Ergebnisse für nicht untersuchungspflichtige Bodenproben und finden Verwendung im Privatbereich, Landschaftsbau sowie auch im Hobbygärtnerbereich. Der Einsatz unserer Bodenanalysen im Rahmen von landwirtschaftlichen Zwecken und Zielsetzungen ist nicht vorgesehen, da sie für Eigenkontroll-Untersuchungen optimiert sind.

Stufe 
Uta Hartmann
19.09.2014

Super Analyse

Schnelle und günstige Analyse! Würde ich wieder bei diesem Anbieter durchführen. Auch der telefonische Kontakt war hilfreich und sehr freundlich.

Kundenkommentar verfassen !

Kundenkommentar verfassen

Bodenanalyse Schadstoffe

Bodenanalyse Schadstoffe

Durch Altablagerungen und andere Faktoren kann der Boden im Garten mit Schadstoffen wie toxischen Schwermetallen belastet sein. Dies kann ein Risiko für die pflanzliche und menschliche Gesundheit darstellen. Die Bodenanalyse auf Schadstoffe gibt Ihnen einfach und preiswert Auskunft über den Schadstoffgehalt im Boden, sodass Sie Ihre Ernte ohne Bedenken genießen können.

Kundenkommentar verfassen

Path: > > Bodenanalyse Schadstoffe

Suche

Kontaktieren Sie uns

Wir sind montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr für Sie erreichbar.

Telefon-Nr.0711 21953694

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Zahlen? Schnell, sicher, unkompliziert!


Paypal

Zahlung per Paypal

Vorkasse

Zahlung per Vorkasse

Rechnung

Zahlung per Rechnung

Umweltanalyse Labor



Umweltanalysen



Zustellung durch:
Laboranalyse Schnelltest




Bodenprobe entnehmen leicht gemacht

Die Entnahme der Bodenprobe, die für die Bodenanalyse nötig ist, können Sie ganz einfach selber machen. Sie benötigen keine Vorkenntnisse und nichts weiter, als den mitgelieferten Entnahmebeutel, einen Spaten, eine kleine Schaufel, sowie evtl. einen Stock und einen Eimer. Die Anleitung zeigt Ihnen, wie es geht. Wenn Sie die Bodenprobe entnehmen, können Sie sich entscheiden, ob Sie eine punktuelle Stelle oder mehrere Stellen untersuchen lassen wollen. Die Untersuchung einer Stelle ist dann sinnvoll, wenn Sie einen konkreten Verdacht haben. Rückschlüsse auf das umliegende Gebiet sind dann nicht möglich. Wenn Sie mehrere Bodenproben vom Grundstück entnehmen und diese mischen erhalten Sie eine Aussage über die durchschnittliche Menge an Schadstoffen im Boden.

„Schadstoffe im Boden – wussten Sie’s?“

In Deutschland existiert seit 1999 ein Bodenschutzrecht, das den Umgang mit Altlasten regelt. Laut Umweltbundesamt werden in Deutschland jährlich mehr als eintausend Fälle von strafbaren Bodenverschmutzungen vorgenommen. Die Sanierung von mit Schadstoffen belastetem Boden stellt auch finanziell ein großes Problem dar. Verschmutzter Boden stellt für Mensch und Natur ein Risiko dar.

Im Privaten können Sie durch eine Bodenanalyse auf Schadstoffe feststellen, ob Ihr Garten von einer Verschmutzung mit Altlasten betroffen ist.