Bodenprobe - Laboranalyse24.de

Bodenprobe

Viele Gärtner machen sich über die Schadstoffbelastung ihres Bodens wenig Gedanken. Allerdings können Böden mit einer Vielzahl von gesundheitsschädlichen Schadstoffen belastet sein. Dazu zählen zum Beispiel die Schwermetalle Quecksilber und Blei oder das hochgiftige Arsen. Die Analyse einer Bodenprobe kann diese Stoffe sicher aufspüren. Die Untersuchung von Bodenproben bildet außerdem eine wichtige Grundlage zur optimalen Nährstoffversorgung von Garten- und Ackerböden.

Öl und Benzin – eine häufige Altlast bei Bodenproben

BodenprobeMineralölkohlenwasserstoffe (MKWs) wie Benzin und Öl sind häufige Altlasten von Tankstellen, Tanklagern oder Schrottplätzen. Auch durch illegales Ölablassen oder Unfälle können MKWs in den Boden gelangen. Bodenproben zeigen, dass großflächige Bodenkontaminationen mit diesen Kohlenwasserstoffen auch nach Überschwemmungen auftreten. Benzin und Öl töten Bodenmikroorganismen und verunreinigen Gewässer und Grundwasser. Teilweise werden Grundstückseigentümer für diese Schäden haftbar gemacht. Pflanzen können auf mit MKWs belasteten Böden nicht richtig wachsen. Obst und Gemüse, das mit MKWS in Kontakt kam, stellt für Menschen eine Gesundheitsgefahr dar.

Eine Bodenprobe spürt Schwermetalle sicher auf

Schwermetalle wie Quecksilber, Blei oder Cadmium können durch Emissionen der Industrie, Dünger oder Klärschlamm in den Boden eingetragen werden. Analysen von Bodenroben zeigen außerdem, dass auch Bauschutt und Schlacke oft mit Schwermetallen belastet sind. Belastete Schlacke wurde früher vielfach zum Straßenbau sowie zur Befestigung von Wegen und Parkplätzen verwendet. Durch Regenwasser können Schwermetalle aus Bauschutt und Schlacke ausgeschwemmt und in benachbarte Gärten eingetragen werden. Teilweise befinden sich zum Beispiel Kleingartenkolonien auch auf ehemaligen Industriestandorten. Bodenproben weisen hier oft besonders hohe Gehalte an Schwermetallen auf. [1] Einige Schwermetalle gelten bei oraler Aufnahme (z.B. über Obst und Gemüse aus dem Garten) als krebserregend. Auch schwermetallhaltige Bodenstäube gefährden die Gesundheit. Die Untersuchung von Bodenproben kann ebenfalls radioaktives Uran und das hochgiftige Arsen aufspüren. Uran kommt in einigen Gegenden natürlich in bedenklich hohen Konzentrationen vor. Der Industrieschadstoff Arsen führt bereits in geringen Konzentrationen zu Vergiftungen.

Analyse von Bodenproben hilft Böden optimal mit Nährstoffen zu versorgen

Viele Böden enthalten zu wenige Nährstoffe oder diese liegen in einem ungünstigen Verhältnis zueinander vor. Auch Überdüngungen mit einzelnen Nährstoffen wie zum Beispiel Stickstoff sind relativ häufig.[2] Auf Grundlage einer Bodenprobe können die Konzentrationen wichtiger Bodennährstoffe wie Magnesium, Kalium, Phosphor, Eisen und Stickstoff sicher bestimmt werden. Mit Bodenproben können aber auch die Gehalte an den wichtigen Spurenelementen Kupfer, Zink, Chrom und Bor im Boden ermittelt werden. Pflanzen können ohne diese Spurenelemente nicht überleben. In höheren Konzentrationen werden die genannten Spurenelemente aber zu Schadstoffen, die das Pflanzenwachstum behindern und auch für Menschen schädlich sein können. Bodenart, Boden-pH-Wert und Humusklasse sind ebenfalls wichtige Bodenparameter, die bei einer professionellen Bodenuntersuchung ausgewertet werden.


Die Vorteile einer Bodenprobe im Überblick

•    Analysen von Bodenproben können vor Gesundheitsschäden durch Bodenschadstoffe schützen.

•    Die Auswertung einer Bodenprobe bildet die Grundlage für eine bedarfsgerechte Düngung.

•    Test-Sets für Bodenuntersuchungen sind einfach in der Handhabung. Die Bodenprobe kann vom Kunden selbst einfach gezogen werden. Dafür sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Spezialisierte Labors führen eine detaillierte Auswertung durch.


Referenzen zu Bodenprobe

[1] Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin, „Blei im Boden, Cadmium im Boden
[2] Umweltbundesamt, „Stickstoff – zuviel des Guten


Suche

Kontaktieren Sie uns

Wir sind montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr für Sie erreichbar.

Telefon-Nr.0711 21953694

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf